Something old, something new...

Strumpfband, brautkleider

Dieser Brauch kommt aus dem englischsprachigen Raum: „Something
old, something new, something borrowed, something blue
and a silver sixpence in your shoe.“
Das Alte soll die Verbindung zur Vergangenheit und der Familie darstellen.
Das Neue steht für Glück und Erfolg im neuen Leben.
Das Geliehene soll Glück in der Ehe bringen. Deswegen sollte es auch
etwas sein, das schon eine andere glückliche Braut getragen hat.
Das Blaue kommt aus dem Christentum und steht für Reinheit und Treue.
Der Brauch mit dem Sixpence ist bei uns nicht so weit verbreitet,
steht aber für Wohlstand, sowohl in Geldangelegenheiten als auch
in der Liebe.

Category: 
About the Author
Bild des Benutzers Daniela Jost

Daniela Jost

Das bin ich: Hochzeitsverrückt seit 10 Jahren, Inhaberin der größten Agentur für Hochzeitsplanung Deutschlands. In unserem Magazin veröffentliche ich immer wieder spannende Berichte aus der Branche. Auch Sie sind in der Hochzeitsbranche tätig und haben etwas zu erzählen? Etwas wirklich spannendes, wissenswertes für unsere User? Dann her damit! Senden Sie uns gern Ihre redaktionellen Berichte an info@agentur-traumhochzeit.de und wir prüfen die Veröffentlichung!

0 Kommentare to "Something old, something new..."

Geben Sie uns einen Kommentar